Harzer Försterstieg

Der Harzer Försterstieg verläuft durch den Westharz von Goslar über Wolfshagen, Lautenthal, Wildemann, Bad Grund, Buntebrock und Lerbach nach Riefensbeek-Kamschlacken bei Osterode. Seine 60 Kilometer kann man bequem an einem verlängerten Wochenende laufen.

Gewandert bin ich aber lediglich bis Wildemann da der Anreiz fehlte von dortaus weiter zu wandern. Viele Forstarbeiten führten dazu das man entweder durch abgeholzte gegenden gelaufen ist oder nur aufgestapelte Baumstämme gesehen hat. Es fehlten irgendwie die Highlights.


Quellen, Brunnen und Schutzhütten entlang des Försterstiegs

Goslar bis Wildemann

Pavillon am Granestausee – N51° 54.033 E10° 22.936
Leider vermüllt und stark frequentiert

Granehütte – N51° 54.791 E10° 21.913
Stark frequenziert

Mispliethütte – N51° 54.261 E10° 20.637
Sitzbank direkt vor der Hütte

Schäderquelle – N51° 53.845 E10° 18.983

Aussichtspavillon Wolfshagen – N51° 54.035 E10° 18.934
Sehr luftig, windig. Schöne Aussicht über Wolfshagen

Schäderbaude Schutzhütte – N51° 53.929 E10° 18.287
Mit Feuerstelle. Nahe einer Hauptstraße, dadurch Gefahr von Jugendlichen bis tief in die Nacht.

Ahornborn – N51° 55.223 E10° 15.702
Quellgebiet. Keine erschlossenen Quellen aber möglichkeit Wasservorräte aufzufüllen.

Vereinsplatz – N51° 55.070 E10° 15.304

Neilequelle – N51° 54.764 E10° 14.886

Kalte Birke – N51° 54.466 E10° 15.160

Tränkebachhütte – N51° 53.094 E10° 14.314
Geschlossene Schutzhütte (Zugänglich) mit vielen Tischen und Bänken innerhalb und außerhalb der Hütte. Quelle wenige Meter entfernt. Tagsüber stark frequentiert.

Tränkebachquelle – N51° 53.071 E10° 14.355
Nahe der Tränkebachhütte.

Futterplatz – N51° 51.370 E10° 15.148

Keller – N51° 50.020 E10° 15.022

Wegpunkte als GPX-Datei downloaden


« 1 von 3 »