Tipps zum Herstellen von Lederrüstungen

Was für Materialien brauche ich?

Um Lederrüstungen zu Bauen braucht ihr…

  1. Leder (Irgend wie Logisch!)
  2. Cuttermesser (Viele)
  3. Scharfe (!) Schere
  4. Stifte, am Besten Eddings in Weiß und Schwarz
  5. Hohlnieten
  6. Hammer
  7. Feste Unterlage (Amboss währe optimal, es geht aber auch ein dicker Fäustel o.ä.)
  8. Pappkartons (große Pappen, am besten einlagig)

Welches Leder ist geeignet?

Am besten für Lederrüstungen, Lederarmschienen und sonstige Leder-Rüstungsteile empfehle ich Leder mit einer dicke von 2-5mm, uptimal sind 3mm.
Gleichzeitig benötigt man dann noch Lederschnüre oder / und Lederriemen.

Das Anfertigen von Schablonen

Bevor ihr das Teure Leder zerschneidet um dann fest zu stellen das die Rüstung nicht passt bastelt euch eine Papprüstung. Dazu geht ihr in den nächsten Supermarkt und holt euch genug Pappkartons (Am besten geeignet sind Cornflakes-Kartons). Daraus bastelt ihr jetzt eure Rüstung. Vorteil ist hier ihr könnt ab schneiden was drückt oder dran kleben wo etwas zu klein ist. Weiterhin könnt ihr dann an die Löcher bzw. auf die Teile schreiben wofür das Teil ist (z.B. Schulter Links) und welche Niete welche Teile miteinander verbindet.

Sind die Schablonen fertig übertragt ihr alles auf euer Leder, dabei natürlich Platzsparend arbeiten denn Leder ist nunmal nicht unbedingt günstig!

Die Hohlnieten

Ich benutze Hohlnieten in zwei verschiedenen größen, unzwar ein mal Kopfdurchmesser (K) 7 mm / Schaftlänge (L) 7,5 mm und ein mal Kopfdurchmesser (K) 11 mm / Schaftlänge (L) 11 mm

Die kleinen Nieten benutze ich für teile wo keine allzu hohe Belastung drauf ist, z.B. einfache Lederfetzen die einfach nur hängen oder Applikationen auf der Trägerschicht. Große Nieten werden dort genutzt wo höhere Belastungen drauf sind, zB. Riemen, Schultern und so weiter. Du musst auf jeden fall auf Unterlegscheiben achten, bei dünnem Leder bzw. kleineren Nieten solltest du schon welche am Nietfuß verwenden damit die Niete nicht so schnell ausreißt.